Interview mit Jennifer Shahade

Interview mit WGM Jennifer Shahade

„Jennifer Shahade, zweifache US-Landemeisterin im Schach, Pokerspielerin und Kommentatorin ist Aktivistin für die Rolle der Frauen im Schach und hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht, jetzt neu “Chess Queens”. Tatiana Flores sprach mit ihr über das Frauenschach und den allgegenwärtigen Sexismus.”

In einem exklusiven Interview mit mir spricht WGM Jennifer Shahade über die Ideen hinter ihrem neuesten Buch “Chess Queens”, teilt ihre Gedanken über die aktuelle Position des Frauenschachs auf globaler Ebene und über die Geschichten der Meisterinnen, die sie in Chess Queens porträtiert. Außerdem gibt sie spannende Einblicke in den Entstehungsprozess des Buches.

Shahade gewann 1998 als erste Frau das US Junior Open und ist heute zweifache US-Schachmeisterin, Autorin, Sprecherin und Pokerprofi. Als Autorin von “Chess Bitch”, “Chess Queens” und “Play Like a Girl” sowie durch ihre Arbeit mit US Chess Women, als Vorstandsmitglied der World Chess Hall of Fame und als Direktorin des US Chess Women Program setzt sie sich dafür ein, dass Schach für alle zugänglicher wird.

Außerdem ist sie Botschafterin für PokerStars und Poker Power und engagierte Moderatorin der beiden preisgekrönten Podcasts GRID und Ladies Knight. Ersterer hat einen Global Poker Award für den besten Poker-Podcast der Welt gewonnen. Ihre Artikel wurden in der Washington Post, dem Wall Street Journal und der New York Times veröffentlicht. Hier kannst du das ganze Interview lesen. Ich wünsche viel Spaß dabei!

Ein Screenshot von der Einleitung des Interviews mit Jennifer Shahade. Unter dem Text ist ein Bild von Shahade zu sehen. Sie sitzt hinter einem Schachbrett, hat rote Haare und eine schwarze Bluse an. Ein Screenshot von der Einleitung des Interviews mit Jennifer Shahade. Unter dem Text ist ein Bild von Shahade zu sehen, worauf sie eine Simultanvorstellung gegen mehreren Mädchen gleichzeitig in Columbia, USA. gibt. Ein Screenshot von der Einleitung des Interviews mit Jennifer Shahade. Unter dem Text ist ein Bild von Shahade zu sehen. Sie steht von einem Schach-Poster und lacht. Sie hat rote Haare und eine schwarze Bluse an.

Teile den Beitrag
Avatar photo
Tatiana Flores

Ich wurde 1998 in Andorra geboren und zog, als ich 14 war, mit meiner Familie nach Deutschland. Bereits von klein auf lernte ich viele Sprachen (Deutsch, Spanisch, Französisch, Englisch und Katalanisch) und begeisterte mich für Literatur. Ich arbeite aktuell als Schriftstellerin und Schach-Journalistin. Außerdem trainiere ich täglich, um eine professionelle Schachspielerin zu werden. Mehr über mich erfährst du auch in meinem Blog oder meinen Social-Media Kanälen.